.

Info

 

Haben sie Interesse an einem Welpen aus unserer Zucht, und möchten Sie die Aufzucht miterleben, so nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Wir vereinbaren mit Ihnen einen Besuchstermin, wo wir uns kennen lernen und Sie auch unsere lieben Lagotti bewundern können.

Da wir eine kleine seriöse Familienzucht sind, haben wir immer viele Anfragen und regen Kontakt zu unseren Hundebesitzern.

Wir ziehen seit 26 Jahren Welpen im Haus und Garten auf, unsere Hunde finden sie als

Therapiehunde, Zuchthunde, Ausstellungshunde, Sanitätshunde, Lawinenhunde im Wallis, Fährtenhunde, Begleithunde, Apportierhunde (Jagd), Trüffelsuchhunde,

im Mobility und Agility und natürlich auch als Familienhunde im In- und Ausland. Auch in Deutschland und Österreich als Rettungshund.

In Kanada, Amerika, Frankreich, Deutschland, Österreich, Luxemburg, Lichtenstein, und natürlich in der Schweiz.

 In den 24 Jahren haben wir mehrere Weiterbildungen besucht.

Ich mehr in der Hunde - Zucht, Gesundheit und mein Mann mehr in der Hundeerziehung. 

So ergänzen wir uns optimal.

 

 

Priscilla Klea of Golden Comfort ( Roxi)

Fribourg  CH  12. 02. 2006,  Vorzüglich / EXC 1 Jugendsieger, M. C. de Giuliani / I

 

 

Wir sind auch sehr erfolgreich an Ausstellungen vertreten und haben schon viele Champions gezüchtet.

Da ich nicht berufstätig bin, habe ich immer viel Zeit für meine Hunde und Welpen um sie optimal aufzuziehen und auch für die neuen Eigentümer. 

 

 

 

 

Mein Mann ist ausgebildeter Übungsleiter bis Sanitätshund 3, hat Prüfungen bestanden mit AKZ. 

Er gab jahrelang Erziehungskurs und Begleithundekurs im Retriever-Club, Regionalgruppe Mittelland, in Aarau und im Kynologischen-Gesellschaft-Zofingen.

Er war Organisator von verschiedenen Veranstaltungen,  in verschiedenen Clubs, 7 Jahre technischer Leiter im Retriever-Club,

Organisator von verschiedenen Retriever-Ausstellungen mit mehr als 400 gemeldeten Hunden. 

Er war zwei Jahre Zwingerkontrolleur und 3 Jahre Wesenrichter Anwärter im RCS.

 

Er war Jahrelang in der Zuchtkommission und im Vorstand des Lagotto Club Schweiz.

Verantwortlicher beim Lagottoclub für die Ankörungen bis 2012.

Wir organisierten Wanderungen im Sommer wie im Winter,

jedes Jahr Grillfeste am Rotbachtobel/LU, Schifffahrten und Wanderung um den Hallwilersee,

Scherkurse, Ringtrainings, Ausstellungen u.s.w. 

Wir haben uns im 2012 zurückgezogen, nun dürfen das Jüngere machen,

wir widmen uns aber noch unserem Hobby, der Lagotto-Zucht.

 

 

 

Unsere Tocher Jasmin wünschte sich mit 10 Jahren (1999) einen Cavalier King Charles Spaniel,

und bekam ihren Simba, (Loving Hearts Suger Boy).  

 

Mein Mann war Organisator, technischer Leiter, 4 Jahre, im Cavalier King Charles Spaniel Club, 

Aufbau der ersten eigenen Clubshow im Cavalier-Club, der erst neu gegründet wurde. 

Vorher waren wir auch 7 Jahre in Zwerghundeclub.

 

 

Nun ist unsere Tochter bald 30 Jahre jung und hatte bis 2014 ihre eigene Lagotto Hündin, 

Estella del Monte della Dea 13 jährig   ( Tschini).

Sie war auch an Ausstellungen mit uns.

 

_____________________________________________________________________________

 

 

 

Unser Sohn Stefan wünschte sich ein Lagotto mit 10 Jahren ( 1997) um mit ihm Agility zu machen. 

Er bekam seine Emy (Scheffelfältets Emilia Elletta), inzwischen ist sie verstorben mit 14 Jahren

Stefan schaut immer auf unsere Hunde, wenn wir an die Ausstellungen gehen.

 Wir kamen durch unser Sohn auf diese tolle Rasse, da er sich so einen Lagotto wünschte. 

 

 

Unser Sohn Stefan beim Agility mit Emy und unserer Übungsleiterin Jacqueline auf dem Hundeübungsplatz in Zofingen.

Unsere Kinder sind mit unserem Hobby aufgewachsen.

 

Ich mache seit 24 Jahren mit meinen Hunden Hundesport, in verscheidenden Sparten.

Begleithund, Sanität, Spuren, Revieren und am liebsten mache ich mit den Lagotti Agility.

 

Wir trüffeln nicht mit unseren Lagotti, da wir den Trüffel nicht gerne haben und wir nicht möchten, dass unsere Lagotti den ganzen Garten umwühlen, oder auf den Spaziergang im Wald nur noch Trüffel nachrennen und wir den Hunden dauernd nachrufen müssen. Jetzt schauen die Hunde nach uns und wir haben einen gemütlichen Spaziergang mit ihnen, da sie alle sehr gut erzogen sind und keiner jagt. Wir nehmen unsere Lagotti immer mit in die Ferien, sie machen überhaupt keine Probleme. Sie waren alle schon mit uns in Wien /A, im Prater spazieren und in der Donau schwimmen. Sie kennen uns schon wenn wir mit unseren 6 Hunde auf den Campingplatz kommen.

Mit den Lagotti muss man nicht unbedingt trüffeln, ein Welpe kommt nicht auf die Welt und kann trüffeln, diesen Instinkt muss man zuerst wecken, in die richtige Bahn lenken wie bei einem Jagdhund, Hirtenhund, Suchhund. Den Buddel-Instinkt haben alle Hunde. Da Hunde ihre Knochen vergraben und sie später wieder auszugraben, ein ganz normaler Instinkt der Hunde.

Man kann mit jeden Hund Trüffel suchen.

 

 

Bei uns kommen die Welpen im oberen zweiten Wohnzimmer/Arbeitszimmer zur Welt wo sie absolute Ruhe am Anfang mit der Mutter haben.

Dort bleiben sie bis ca. 3-4 Wochen und lernten auch unsere Katzen kennen. Sie durften unter Aufsicht auch im ganzen Stock zusammen spielen und alles entdecken.

Sie kommen nachher ins untere Hundezimmer, wo sie schon einen kleinen Auslauf haben, dort lernen sie unsere anderen Hunde und viele neue Geräusche kennen, wie Küchen- und Wohnzimmer-Geräusche, (Geschirrspüler, Kaffeemaschine die mahlt und den Staubsauger).

Die ersten Besucher kommen ab 4 Wochen das erste Mal, und es gibt viele neue Gerüche (Parfum, Deo, Rauch) und viele fremde Stimmen die ihnen am Anfang etwas befremdet vorkommen.

Ab der 5-6 Woche lernen sie über eine kleine Rampe ins zweite Hundezimmer zu gehen, damit sie noch mehr Platz haben und von da geht's weiter eine kleine Rampe hinunter durch das alte Hundehaus in den Aussenbereich mit vielen Spielmöglichkeiten. Es hat verschiedenen Spielgeräte. Bällelipool und Kletterrampe, Wippe, 2-3 verschiedene Tunnels und natürlich auch verschiedene Bodenbeschaffenheiten, wie Rasen, Splitt, Gitter, Holz, Laminat, Novillon, Rassenteppich, Beton u.s.w.

Wir gehen auch mit den Welpen in den Wald, ab der 8 Woche wenn sie geimpft sind, da machen wir die ersten Spaziergänge mit ihnen. Wir fahren zum Tierarzt eine Stunde hin und eine Stunde zurück nach Rheinfelden, wo wir früher einmal gewohnt haben.

So werden die Welpen schon sicher und unerschrocken abgegeben, natürlich geimpft und 4x entwurmt, tierärztlich untersucht, gechipt, mit Impfausweis und SKG-Stammbaum.

Wir sind ideal eingerichtet, auch für Winterwürfe und haben sehr viel Platz für die Hunde und Welpen. Auch mit Kindern haben unsere Welpen schon früh Kontakt. Auch meine Freundin hat 3 Kinder und unsere Besucher bringen ihre Kinder mit.

 

 

 

 

Bei uns können Sie vorbeischauen um alles kennen zu lernen, um die Aufzucht der Welpen und ihre Prägung mitzuerleben in den 10 Wochen bis zur Abgabe.

 

Mappe über Welpen Erziehung, Leine, Halsband die ich selber nähe nach Wunsch,

Hundebettli, Spielzeug, 1 Chromstahlnapf, Futterplan, natürlich einen grossen Sack Futter und Guezli, Snack, gehören bei uns zu der Erstausstattung.

 

Wie auch ein Gutschein für die erste Schur.

Das gehört bei uns zum Service, wie immer für Sie da zu sein.

 

 

Bei uns dreht sich alles um unsere Hundezucht.

 

Wir freuen uns immer auf Kontakt zu den Besitzern unserer Hunde und helfen Ihnen gerne.

 

Wir geben auch Scherkurs damit sie an ihrem Lagotto lernen ihn selber zu scheren.

 

Auch können sie bei mir die Heininger Akkuschermaschine die ich am besten finde, mit 2 Aufsätzen 6 und 9mm. und den noch ein Schweizer Produkt ist, beziehen mit 15 %.

 

Auch Nähe ich gerne für sie Hundegeschirr, Leinen und Halsbänder, bei mir auf der HP unter Shop Links.

 

Fragen sie mich an.

 

 

 

 

 

 

 

Design and text Copyright © by Susanne Tlach-Egger Swiss  www.lagotto-romagnolo.ch